There were 1,887 press releases posted in the last 24 hours and 393,041 in the last 365 days.

Aduro Clean Technologies gibt Testergebnisse seines Continuous Flow Unit Experimentation and Optimization Program bekannt

LONDON, Ontario, Feb. 16, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Aduro Clean Technologies Inc. („Aduro“ oder das „Unternehmen“) (CSE: ACT) (OTCQX: ACTHF) (FSE: 9D50), ein kanadisches Technologieunternehmen, das die Kraft der Chemie nutzt, um geringerwertige Rohmaterialien wie Kunststoffabfälle, Bitumen und erneuerbare Öle in Ressourcen des 21. Jahrhunderts umzuwandeln, freut sich, über die bedeutenden Fortschritte bei der Bestätigung und Präsentation der einzigartigen Vorteile der Hydrochemolytic™-Technologie (HCT) zu berichten.

Seit Beginn der Inbetriebnahme seines Kunststoffreaktors mit kontinuierlichem Durchfluss im Jahr 2023 hat Aduro über 240 Testläufe mit einer Vielzahl von Ausgangsstoffen durchgeführt, wobei der längste Test 36 Stunden dauerte. Die Einheit wurde in Betrieb genommen, um Experimente für das Customer Engagement Program (CEP) durchzuführen und Forschungsziele zu erreichen – unter Verwendung einer Vielzahl von Rohstoffen und zur Weiterentwicklung des Next Generation Process. Aduro ist der Ansicht, dass der CEP-Ansatz von entscheidender Bedeutung ist, um eine maximale Anpassung an die Marktbedürfnisse und -veränderungen zu gewährleisten und eine Verbindung zu spezialisierten Kompetenzen und Fachkenntnissen herzustellen. Daher hat der CEP-Ansatz wesentlich zur Weiterentwicklung und Verfeinerung des Next Generation Process von Aduro beigetragen.

Die folgenden Probenergebnisse und die wichtigsten zusammenfassenden Beobachtungen beziehen sich auf Testläufe mit Abfall-Polypropylen unter Verwendung des Kunststoffreaktors mit kontinuierlichem Durchfluss:

  1. Weniger als 5 % der Zufuhr enden als nicht wiederverwertbares Material (Kohlenstoff und Brenngas)
  2. Bis zu 95 % des Kohlenstoffs in Polyolefin-Rohstoffen werden in potenzielle Kohlenwasserstoff-Rohstoffe für die Herstellung neuer Kunststoffe und/oder anderer Chemikalien umgewandelt.
  3. Alle Einsatzstoffe sind hoch gesättigt, sodass keine kostspielige Nachhydrierung erforderlich ist.

Die Erzielung einer hohen Ausbeute an verwertbaren Produkten aus Kunststoffabfällen ist einer der Hauptvorteile der HCT. Die Erzielung unterstützender Testergebnisse im Kunststoffreaktor mit kontinuierlichem Durchfluss ist eine starke Bestätigung der beträchtlichen bisher erzielten Fortschritte.

„Mit diesem Update möchten wir unseren Interessenvertretern und Partnern aus der Industrie einige der Ergebnisse vorstellen, die wir bei unseren jüngsten Versuchen mit recyceltem Polypropylen erzielen konnten. Die außergewöhnlich positiven Testergebnisse bestätigen unsere Einschätzung, dass der Großteil der Polymersubstanz in ein fungibles Produkt umgewandelt wird und der CO2-Fußabdruck des Prozesses außerordentlich gering ist“, so Ofer Vicus, CEO von Aduro. „Sie sind ein klarer Beweis dafür, dass HCT, herkömmliche chemische Recyclingmethoden übertreffen und unseren Kunden eine nachhaltige Lösung mit starken ökologischen und wirtschaftlichen Vorteilen bieten kann.“

„Unsere Hydrochemolytic™-Technologie ist nicht nur ein Schritt nach vorn, sondern ein Sprung in die Zukunft des chemischen Recyclings“, so Eric Appelman, CRO bei Aduro. „Aktuelle Testergebnisse haben gezeigt, dass HCT in der Lage ist, die Recyclinglandschaft nachhaltig zu verändern und das Unmögliche möglich zu machen, indem es gemischte und verunreinigte Kunststoffe in hochwertige Ressourcen umwandelt und die Tür zum chemischen Recycling öffnet, um größere Mengen an Kunststoffabfällen als wettbewerbsfähige Kohlenstoffquelle zu verarbeiten.“

„Das Erreichen von weniger als 5 % Kohlenstoffverlust in Form von Methan und Holzkohle in unseren Tests ist nicht nur ein technischer Erfolg, sondern ein großer Schritt in Richtung eines nachhaltigen Kunststoffmanagements“, fügte Eric Appelman noch hinzu. „Diese Effizienz der Kohlenstoffrückgewinnung macht HCT zu einer Schlüsseltechnologie im Kampf gegen Plastikmüll und zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks.“

Während Aduro Clean Technologies weiterhin Testergebnisse sammelt und analysiert, bleiben wir der Transparenz und wissenschaftlichen Strenge verpflichtet. Ein umfassender Bericht über unsere Ergebnisse und die Auswirkungen dieser Innovationen auf die Recyclingindustrie und die ökologische Nachhaltigkeit folgt in Kürze. Wir beabsichtigen, diesen Bericht in naher Zukunft mit unseren Interessenvertretern und der breiteren Öffentlichkeit zu teilen, um unser Engagement für eine nachhaltigere Welt durch innovative chemische Recyclingtechnologien zu unterstreichen.

Über Aduro Clean Technologies

Aduro Clean Technologies entwickelt patentierte wasserbasierte Technologien für das chemische Recycling von Kunststoffabfällen, die Umwandlung von schwerem Rohöl und Bitumen in leichteres, wertvolleres Öl und die Umwandlung von erneuerbaren Ölen in höherwertige Kraftstoffe oder erneuerbare Chemikalien. Die Hydrochemolytic™-Technologie des Unternehmens basiert auf Wasser als kritischem Wirkstoff in einer chemischen Plattform, die bei relativ niedrigen Temperaturen und Kosten arbeitet. Dies ist ein bahnbrechender Ansatz, der minderwertige Ausgangsmaterialien in Ressourcen des 21. Jahrhunderts verwandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ofer Vicus, CEO
ovicus@adurocleantech.com

Abe Dyck, Investor Relations
ir@adurocleantech.com
+1 604 362 7011

Arrowhead
Thomas Renaud, Managing Director
enquire@arrowheadbid.com
+1 212 619 6889

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten, sondern auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die der Überzeugung, Erwartung oder Prognose des Unternehmens zufolge in der Zukunft eintreten werden oder eintreten können, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen der Geschäftsleitung wider, die auf den derzeit verfügbaren Informationen basieren. Sie unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegenden Annahmen angemessen sind, sind zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantien für die zukünftige Performance, und dementsprechend sollte aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheit kein unangemessenes Vertrauen in solche Aussagen gesetzt werden. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, gehören ungünstige Marktbedingungen und andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle der Parteien liegen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren, soweit dies nicht durch geltende Gesetze vorgeschrieben ist.

Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Fotos zu dieser Bekanntmachung sind verfügbar unter:

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/dcce4048-1539-41ba-833b-8036685821e3

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/b596eff9-4ea2-4f09-bb5d-a86f4c2395c7 


Primary Logo