There were 1,092 press releases posted in the last 24 hours and 392,431 in the last 365 days.

KORREKTUR - DTE

REYKJAVIK, Island, Jan. 08, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Bitte beachten Sie, dass in einer deutschen Version der am Samstag, 23. Dezember 2023 von DTE herausgegebenen Pressemitteilung die Zahl in der Überschrift fehlerhaft gemeldet wurde. Die Zahl wurde auf „16 Mio. USD“ korrigiert.
Die korrigierte Version lautet wie folgt:

DTE schließt im Jahr 2023 eine Investitionsrunde über insgesamt 16 Mio. USD ab

  • Serie A2 durch zusätzliche 6 Mio. USD von Eyrir Vöxtur und EIC Fund aufgestockt
  • Verlängerung der Finanzierung folgt auf wichtige Branchenpartnerschaften im Jahr 2023

DTE, ein führender Innovator in der Prozess- und Qualitätskontrolle für die Metallproduktions- und -verarbeitungsbranche, hat seine aktuelle Investitionsrunde mit der Beteiligung der Wachstumsinvestoren Eyrir Vöxtur und dem European Innovation Council (EIC) Fund erfolgreich erweitert.

Dieser jüngste Abschluss vervollständigt die Anfang des Jahres eingeleitete Finanzierungsrunde der Serie A2, in der der isländische Deep-Tech-Innovator einen ersten Abschluss in Höhe von 10 Mio. USD von Novelis, einem führenden Unternehmen der Aluminiumbranche, der VC-Firma Metaplanet und dem EIC Fund sowie den früheren Investoren Chrysalix Venture Capital und Brunnur Ventures erhielt.

Die Kapitalzufuhr, die auf Partnerschaften mit Branchenführern wie Novelis folgt, wird die Expansion von DTE in Produktion und Lieferung vorantreiben, das globale Vertriebsnetz stärken und den Fokus auf eine Vielzahl von Herstellern ausweiten, die Gussteile verwenden, wie z. B. die Automobil- und Baubranche, wo Qualität entscheidend ist.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr in einem schwierigen Finanzierungsumfeld eine bedeutende Serie-A2-Runde in Höhe von 16 Mio. USD erfolgreich abschließen konnten“, erklärte Karl Matthiasson, CEO und Mitbegründer von DTE. „Dieser Meilenstein unterstreicht eindrucksvoll die Bedeutung unserer innovativen Technologie für die Optimierung und Rationalisierung von Prozessen in der Metallbranche.“

Die bahnbrechende Echtzeit-Elementaranalysetechnik von DTE, über die kürzlich in einer CBS News-Dokumentation berichtet wurde, ergänzt und ersetzt die derzeitigen langsamen, teuren und manuellen Methoden zur Prozess- und Qualitätskontrolle. Die unternehmenseigene LP-LIBS™-Sensortechnologie ist auf einzigartige Weise in der Lage, Elementanalysen in Referenzqualität direkt aus Hochtemperaturschmelzen zu liefern. Informationen über die Schmelzzusammensetzung von allen kritischen Prozesspunkten – von Reduktionszellen und Transporttiegeln bis hin zu Öfen und Rinnen – werden in die Cloud-Analyseplattform von DTE eingespeist, die diese Signale in hochwertige, vorausschauende Erkenntnisse zur Entscheidungsfindung umwandelt. Diese bahnbrechende Funktion ermöglicht eine verbesserte Prozesssteuerung und Entscheidungsunterstützung, so dass Hersteller und Metallproduzenten über beispiellose Echtzeitinformationen verfügen.

Kristinn Pálmason, Managing Director von Eyrir Vöxtur, kommentierte dies wie folgt: „Wir sind von unserer Investition in DTE sehr begeistert. Die bahnbrechende Technologie des Unternehmens steht in perfektem Einklang mit unserer Philosophie der Nachhaltigkeit. Wir sehen im innovativen Ansatz von DTE, der nicht nur die betriebliche Effizienz steigert, sondern auch die Nachhaltigkeit in einer wichtigen Branche fördert, großes Potenzial.“

Fotos zu dieser Mitteilung sind verfügbar unter:
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/60785977-5913-4caa-a929-0442a5aecb64
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/139d3710-2b17-4679-92e2-4ea7f7840de8


Für Presseanfragen oder Medieninterviews wenden Sie sich bitte an:

Esme Goldenberg
esme.goldenberg@ederalab.com 
+44 (0)20 805 850 18

Primary Logo